HELL™ is, where the heart is.

Januar 3, 2008

Sagte ich „morgen“? Äh, natürlich meinte ich „übermorgen“!

Wieso „HELL™“?
Der Name für diesen Blog stammt aus „28 Days Later“. Wer den Film noch nicht gesehen hat, sollte zum nächsten Abschnitt wechseln, denn es folgen Spoiler.
Am Ende des Films wird der schwerverwundete Jim in ein Krankenhaus gebracht, wo Selena versucht ihn zu reanimieren. Es folgen dramatische, verwackelte Schnitte, kurz wird eine Aufnahme einer Landschaft gezeigt, auf der in Großbuchstaben „HELL“ geschrieben steht. Jims Schicksal bleibt ungewiss. Ich zitiere aus reiner Faulheit die Wikipedia:

Another twenty-eight days later, a bandaged Jim is shown waking up in recovery again, this time on one side of a double bed in a remote cottage. He goes downstairs, where Selena is sewing large swaths of fabric. At Hannah’s alert, the three of them rush a huge cloth banner outside, adding the final letter to the word „HELLO“ [Das vermeintliche „HELL“], an attempt to signal a military jet which was previously observed flying overhead. As the approaching jet flies over the landscape, the Infected lie in the streets dying of starvation. After the jet zooms past the three waving survivors and their distress sign, Selena wonders aloud, „Do you think he saw us this time?“

Diese Szene hat mich am meisten am Film fasziniert. Aus „HELL“, der Hölle, wird „Hello“, ein Hallo. So darf der Leser diesen Blog auch verstehen: Das hier ist nicht die Hölle; wir sind nur einen Buchstaben von einen Hallo entfernt.
Gern hätte ich auch das entsprechende Bild aus den Film im Header benutzt, aber einerseits hab ich den Film nicht auf DVD und auch niemand sonst in meinen Bekanntenkreis und andererseits bin ich so vor wahnsinnigen Abmahnanwälten geschützt.
Der Heizungskeller ist übrigens eine Anspielung auf „Gott bloggt“ und das TM, nun ja – Urheberrechte und Markenzeichen muss wohl der Teufel erfunden haben, oder?

Was sind das für merkwürdige Kategorien?
Ein bißchen Verwirrung beim Leser stiften, mehr nicht. Wer den Bogen aber einmal raus hat, kann trotzdem durchblicken (So ein bißchen wie bei Windows):

  • „Electronic Labyrinth“ (Benannt nach George Lucas Kurzfilm „Electronic Labyrinth: THX-1138 4EB“, der die Basis für Lucas ersten Spielfilm „THX 1138“ war) versammelt Netzfundsachen und sonstige Gedanken über das Internet.
  • „HELL™ yes!“ ist die Kategorie für alle blog-internen Dinge, wie z.B. auch für diesen Beitrag.
  • In „LUH 3417“ kommen all die persönlichen Dinge rein, die mich und mein Leben betreffen. Diese Kategorie ist benannt nach THX 1138s Zimmergenossin – Interpretationen sind willkommen.
  • Manche sagen „Music sounds better with HELL™“, andere sagen „Music sounds better with you“.
  • „The Cake Is A Lie“ steht hinter den Kulissen von „Portal“ geschrieben. „This was a triumph!“ möchten wir anmerken und schmeißen in diese Kategorie all die Beiträge und Weighted Companion Cubes hinein, die woanders keinen Platz finden.
  • „The Princess Is In Another Castle“, sagte schon Toad zu Mario. Normalerweise wird drüben gespielt, aber Videospiele gehören eben zu meinen Leben wie Daft Punk und frische Luft und daher haben sie auch hier einen Platz verdient.
  • Die „Tyrell Corporation“ ist die böse Firma aus Blade Runner und daher die Kategorie für Film und Fernsehen.
  • „Wayne Enterprises“ ist die Firma von Batmans Alter Ego Bruce Wayne und daher die Kategorie für Comics, egal ob gedruckt oder online.

War da nicht noch vorher was?
Ja, ich hab mal gepowncet, aber damit war ich letzendlich nicht zufrieden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: